AKTUELLE ANGEBOTE

Last-Minute-UrlaubKurzwoche in BrandenburgSpaßwoche Berlin - Potsdam

Newsletter
Quicklink:
Die MORADA HOTELS UND RESORTS können Sie mit einer Freundschaftswerbung weiter empfehlen.

Berlin Dungeon

700 Jahre schaurig-schöne Geschichte Berlins

Jede Stadt hat ihre eigenen kleinen Geheimnisse. Normalerweise bleiben diese Leichen auch im Keller verborgen, doch was wäre, wenn Sie selbst in die Tiefe hinabsteigen und sich auf die Suche nach der Wahrheit begeben würden? Insbesondere große Städte haben oft eine sehr bewegte Vergangenheit. Was Sie wohl alles finden würden? Herzlich willkommen im Berlin Dungeon, der neuesten Attraktion der Superlative in der pulsierenden Metropole. Dungeon bedeutet Kerker, Verlies und damit ist dann auch schon Ihr Weg als Besucher des Dungeons vorgegeben: Es geht nach unten, tief in die Eingeweide der Stadt hinab…

Hinab in die Tiefe

Sie befinden sich in einem uralten Fahrstuhl, der sich langsam von knirschenden Ketten gezogen in die Tiefe bewegt – werden diese Ketten halten oder wird bereits die erste Fahrt Ihre letzte sein? Es ist jedoch nicht nur eine Reise, die Sie an einen anderen Ort führen wird, denn wenn sich die Türen des Fahrstuhl des Grauens wieder öffnen, finden Sie sich in einer verstaubten alten Bibliothek im 14. Jahrhundert wieder. Hier lauschen Sie gebannt dem hinkenden Mönch Pater Roderich, der Geschichten über die Pest, Kaiser Otto und die alten Germanen erzählt und so viele weitere grausame Details aus der dunklen Vergangenheit Berlins ans Licht bringt. Doch Vorsicht, denn selbst die harmlos erscheinenden Bücher können, von der Last der schrecklichen Geheimnisse getrieben, ein gespenstisches Eigenleben entwickeln.

Flucht vor dem Schwarzen Tod

Können Sie dem schrecklichen Schwarzen Tod, wie die Pest auch genannt wurde, entkommen oder werden Sie selbst zu einem ihrer Opfer werden? So es das Schicksal will, wird es Ihnen vielleicht gelingen auf dem Floß des Fährmanns dem unsichtbaren Schrecken, der Berlin im Jahr 1576 heimsuchte, zu entkommen. Erleben Sie ein atemberaubendes Abenteuer auf der Spree im 16. Jahrhundert, immer begleitet von den panischen Schreien der Ratten, deren infizierte Flöhe gemeinhin als Überträger der Pest galten. Doch was ist das? Der Fährmann scheint vom Weg abgekommen zu sein und plötzlich finden Sie sich in den pestverseuchten Straßen Berlins wieder und der Pest-Doktor wartet bereits. Werden Sie das nächste Opf… ähm der nächste Patient sein?

In der Folterkammer

Sieht so aus, als hätten Sie noch einmal Glück gehabt und der irre Doktor hat ein anderes Versuchskaninchen gefunden. Aber wo kommen all diese schrecklichen Folterinstrumente plötzlich her? Willkommen in der Folterkammer des Herrscherhauses Hohenzollern. Wir befinden uns kurz vor Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges, einer Zeit in der das Herrscherhaus zahlreiche Verräter in den eigenen Reihen fürchtete und so den Folterknecht sein blutiges Handwerk ausüben ließ. Beten Sie, dass er es nicht an Ihnen zuerst testet. Es ist nämlich vollkommen egal, ob Sie schuldig sind oder nicht, denn Sie werden sowieso gestehen! Spätestens wenn Sie sich im Jahre 1679 vor dem Richter widerfinden, ist Ihr Schicksal besiegelt, denn bei der kurfürstlich angeordneten Verurteilung von Hexen und Verrätern stand der Ausgang des Geheimen Gerichts schon vor dessen Beginn fest: Sie werden die Anklagebank nicht eher verlassen, bis der verrückte Richter Ihre Schuld bewiesen hat.

Im Bann der der Weißen Frau

Was haben wir gesagt? Dieser Richter kennt keine Gnade und hat Sie in die verschollenen Katakomben verbannt. Finden Sie den Weg durch ein verwirrendes Labyrinth aus verwinkelten Tunneln, der Sie schließlich zur Gruft unterhalb des Berliner Doms führen wird. Werden Sie dem wahnsinnigen Geschwafel von Herzog Albrecht von Preußen die entscheidenden Hinweise entnehmen, um die Begegnung mit der Weißen Frau zu überleben, deren Anblick allein ihn den Verstand verlieren ließ? Finden Sie es heraus und lauschen Sie der Legende, die der Hüter der Gruft zu erzählen hat. Doch was ist das? Hat Sie da gerade nicht etwas im Gesicht gestreift?

Der Schlächter wartet

Sollten Sie den Geistern entkommen sein, so steht nur noch Carl Großmann, der Schlächter von Berlin, zwischen Ihnen und der Freiheit. Aber seien Sie auf der Hut, denn seine Wohnung, in der Sie sich gerade befinden, war sicherlich einer der gefährlichsten Orte im Berlin des 19. Jahrhunderts. Die Geschichten über menschliche Körperteile in der Wurst sorgen nicht gerade für Entspannung. Großmann wird versuchen Ihre Sinne zu täuschen, aber gestählt von den Erfahrungen der letzten Jahrhunderte, die Sie in den vergangenen 50 Minuten gemacht haben, werden Sie sicherlich auch diese Herausforderung bestehen.

Das ganze Jahr mörderisch gut unterhalten

Insgesamt neun Shows mit Schauspielern und atemberaubenden Spezialeffekten machen den Besuch im Berlin Dungeon immer wieder zu einem echten Erlebnis. Das Berlin Dungeon ist dabei nur rund eine Stunde von unserem Hotel in Brandenburg entfernt. Die einzigartige, neue Attraktion ist vom 15. März bis zum 31. Oktober, vom 21. bis zum 23. Dezember und vom 25. Dezember bis zum 3. Januar täglich von 10.00 Uhr – 18.00 Uhr geöffnet. Vom 01. November bis 20. Dezember ist das Berlin Dungeon werktags von 10.00 Uhr – 17.00 Uhr und am Wochenende von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Wir wünschen angenehmes Gruseln mit Lachgarantie. (Stand: März 2013)

 

Zur Übersicht der Ausflugsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten Brandenburg/Berlin


  • vorherige Seite
  • Diese Seite drucken
  • Diese Seite weiterempfehlen
  • MORADA RSS-Newsletter Feed
  • Seite auf Facebook teilen

Ihr persönliches Angebot


Freecall
0 800/123 21 21

Seeidylle trifft Großstadtflair
Hier können Sie den Katalog für die Hotels und Resorts von MORADA bestellen.

Angebote für Gruppenreisen finden Sie in diesem Katalog von MORADA.