AKTUELLE ANGEBOTE

Last-Minute-UrlaubKurzwoche in BrandenburgSpaßwoche Berlin - Potsdam

Newsletter
Quicklink:
Die MORADA HOTELS UND RESORTS können Sie mit einer Freundschaftswerbung weiter empfehlen.

So war das Leben in der DDR

DDR Museum in Berlin

Woran denken Sie, wenn Sie das Wort Museum hören? An staubige Exponate hinter meterdicken, meist freistehenden Glasvitrinen und ziemlich trocken mit einer Texttafel dekoriert? Wenn ja, dann wird Ihnen ein Besuch im DDR Museum in Berlin, gerade einmal eine Stunde Autofahrt von unserem Hotel in Brandenburg entfernt, beweisen, dass Geschichte auch richtig spannend und unterhaltsam präsentiert werden kann.

Erleben Sie eine interaktive Zeitreise

Begeben Sie sich auf eine einzigartige Zeitreise bei der Sie den Alltag der ehemaligen DDR-Bürger. hautnah miterleben können. Passenderweise trägt daher die Dauerausstellung den vielversprechenden Titel „Alltag eines vergangenen Staates zum Anfassen“. Hier ist der Name Programm und große und kleine Besucher kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus, wenn sie sich hinab in die Plattenbausiedlung begeben, dort verbotenerweise West-Funk hören und in „fremden“ Schränken stöbern. Wussten Sie eigentlich schon, dass entgegen der heute allgemein vertretenden Meinung, die Plattenbauwohnung für viele Mieter ein Traum war? Anschließend bietet sich eine Fahrt im Trabant an. Halt, nicht die Damenstrumpfhose vergessen, man weiß ja nie ob der Keilriemen noch hält – und nicht wundern, wenn er nicht gleich beim ersten Mal anspringt, das ist durchaus normal. Hoffentlich gefällt Ihnen die Farbe des Trabants, leider kann er nicht so einfach umgetauscht werden. Dank der Planwirtschaft gab es nämlich nicht immer zu jeder Zeit das gewünschte Produkt. Man konnte also unverblümt von Mangel sprechen. Mangel an den verschiedensten Dingen im Leben, von der Pfanne bis hin zum Quark. Das Mangeltagebuch von Frau Ingeborg Lüdecke, mit beinah täglichen Einträgen, gibt darüber aufschlussreich Auskunft und zählt zu den Highlights des DDR Museum. Insgesamt 16 Themenbereiche, von der Grenze bis zum Urlaub und der Kultur, warten auf Sie.

Blick hinter die Kulissen von Stasi und SED

Wer möchte kann zudem hinter die Kulissen der SED blicken und per Multi-Touch an einer Parteikonferenz teilnehmen. Im Anschluss kann man die Verhörmethoden der Stasi am eigenen Leib erfahren und viel Wissen zur Verfolgungs- und Vollzugarbeit in der DDR erlangen. Symbolisch sind die beiden Ausstellungsthemenkomplexe durch einen Fogscreen getrennt, den der Besucher durchschreitet. Hier wird eindrucksvoll die vernebelte Sicht der SED-Oberen auf die normale Bevölkerung thematisiert. Abschließend bietet sich ein Besuch des Restaurants zur Stärkung an, indem das beeindruckende,  neun Meter lange Wandbild „Lob auf den Kommunismus“ von Ronald Paris zu sehen ist, welches den Weg in die kommunistische Gesellschaft abbildet.

Das DDR Museum ist täglich von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet, samstags sogar bis 22.00 Uhr (Stand: Januar 2013)

 

Zur Übersicht der Ausflugsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten Brandenburg/Berlin


  • vorherige Seite
  • Diese Seite drucken
  • Diese Seite weiterempfehlen
  • MORADA RSS-Newsletter Feed
  • Seite auf Facebook teilen

Ihr persönliches Angebot


Freecall
0 800/123 21 21

Seeidylle trifft Großstadtflair
Hier können Sie den Katalog für die Hotels und Resorts von MORADA bestellen.

Angebote für Gruppenreisen finden Sie in diesem Katalog von MORADA.